Im GOURMEDIEN Verlag erschienen

Garten.Schau! - Gedichte für draußen

Raus! Raus! Raus!
Aber bitte in poetischer Begleitung: Die Anthologie „Garten.Schau!“ ist ein Gedichtband für draußen. Der Garten. Ein Ort, der gerade durch die Corona-Pandemie an Wertschätzung gewonnen hat. Nun will er bedichtet werden - auch weil in Bayern in diesem Sommer gleich zwei Landesgartenschauen statt finden. Herausgeberin Melanie Arzenheimer hat Lyrikkollegen und -kolleginnen aus Bayern zu diesem poetischen Gartenspaziergang eingeladen. Und so findet sich Poesie von Fitzgerald Kusz, Anton G. Leitner, Augusta Laar, Josef Brustmann, Alfons Schweiggert, Jens Rohrer, Gabriele Trinckler, Holger Paetz, Walter Flemmer, Jan-Eike Hornauer, Moses Wolff, Wolfgang Oppler und Uwe-Michael Gutzschhahn in dem kleinen Lyrikband. Melanie Arzenheimer, die als Mitarbeiterin im Pavillon der Region auf der Landesgartenschau in Ingolstadt das Thema schon deshalb „juckte“, steuert ebenfalls Poesie bei. Die Zeichnungen im Buch stammen von Margot Arzenheimer, der Mutter der Autorin. Somit steht der kleine Band auch für Familienbande.

Aufgeteilt in die Kapitel „Gewächs“, „Gewölk“, „Getier“ und „Gespür“ lädt das Büchlein zum Schmunzeln und Sinnieren ein. Mal melancholisch, mal frech, mal tief berührend, mal schräg.
Wie der Garten in seiner ganzen Vielfalt - bis hin zur Stechmücke.


LESUNG am 13. August auf der LGS in Ingolstadt

Anton G. Leitner, Wolfgang Oppler und Melanie Arzenheimer werden am Freitag 13. August im Rahmen der Veranstaltung „Von Kriechtieren und Naturburschen -
Poesie nicht nur für Gärtner“ im Pavillon der Region (14 Uhr + 16 Uhr) aus dem Buch lesen.

 

Anfragen nach Rezensionsexemplaren und Bestellungen erledigen Sie am besten über die Herausgeberin selbst:
Melanie Arzenheimer, info@melaniearzenheimer.de
Mobil: 0170/4330437
Rebdorfer Str. 97, 85072 Eichstätt
www.melaniearzenheimer.de

Erhältlich für 4,90 € im GOURMEDIEN Verlag.
ISBN 978-3-9820419-5-7

Gerne auch per Kontaktformular zzgl. Versandkosten.


Im Buch Wie kann man nur nach China gehen? berichtet Angela Schützler über Ihren Aufenthalt in China.

„Wie kann man nur nach China gehen?“
Eine Frage, die sich viele Menschen stellen, wenn man die Politik Chinas, die Luftverschmutzung
und die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen betrachtet.
SHANGHAI - eine der modernsten und pulsierendsten Städte der Welt, gelegen an der Ostküste Chinas,
mit ca. 23 Millionen Einwohnern, dem größten Seehafen der Welt, der Transrapidbahn und dem dritthöchsten Turm der Erde, war für Angela Schützler zwei Jahre lang Lebensmittelpunkt.
In 36 Episoden schreibt sie über Erlebnisse mit einer fremden Kultur, chinesische Gepflogenheiten, Begegnungen der besonderen Art und welche nachhaltigen Eindrücke ihr Denken beeinflusst haben.

 

Erhältlich für 14,95 € seit Dezember 2019.

ISBN 978-3-9820419-2-6

oder gerne auch per Kontaktformular zzgl. Versandkosten.

 


Der Kulturreiseführer Fremd im Land '老外‘ ist ein im GOURMEDIEN Verlag erschienenes kleines Büchlein, das den Urlauber mit lustigen Alltagsgeschichten auf das andere Land vorbereiten kann oder dem Leser ermöglicht auch über seine eigenen Sitten zu schmunzeln.

Daniela Kornprobst aus Ingolstadt und Mia Cheng aus China schreiben beide aus der Perspektive ‚fremd im Land‘ über das jeweils andere Land in dem sie gelebt haben bzw. zurzeit leben. Es sind kurze Geschichten aus dem Alltag, meist über für die andere Kultur kuriose Verhaltensweisen, die die beiden auch in die jeweils andere Sprache übersetzt haben.

Das ist allerdings keineswegs kritisch zu verstehen, vielmehr ein Anstoß, um über die eigenen Denkschablonen hinweglächeln zu können.
„Wir lieben die jeweils andere Kultur, sonst würden wir auch nicht ständig dort hinreisen wollen.“

 

Erhältlich für 4,90 € ab Dezember 2018 in der Buchhandlung Stiebert in der Schrannenstraße 10, 85049 Ingolstadt.
ISBN 978-3-9820419-0-2
 
oder gerne auch per Kontaktformular zzgl. 1€ Versandkosten